Shop

Warenkorb anzeigen „Nr. 17 – 2015er Dornfelder | mild“ wurde deinem Warenkorb hinzugefügt.

Nr. 14 – 2016er Dornfelder | trocken

5,00 

6,67  / l

enthält Sulfite

Artikelnummer: 14 Kategorie:

Beschreibung

Informationen zum 2016er Dornfelder trocken des Weingut Schwaab & Sohn:

Weinbergslage

Erdener Bußlay  49°58’34.41″N, 7° 1’4.21″E

Rechtsseitig der Mosel gelegen um die Ortschaft Erden herum befindet sich diese Weinlage. Im Laufe der Zeit hat sich an der Moselinnenseite das Flussaufwärts abgetragene Sediment abgelagert. Dadurch ist eine flache Weinlage mit tiefgründigem Lehmboden entstanden. Eine gelungene Voraussetzung um heute unsere fruchtigen Liter- und Gutsweine für den alltäglichen Genuss zu erzeugen.

Aroma

Dieser tiefdunkle Dornfelder Rotwein hat eine sehr dichte und tiefdunkle rubinrote Farbe. In der Nase hat er einen Duft von Brombeere, Johannisbeere und etwas Schokolade. Der Geschmack ist gehaltvoll und geschmeidig. Wahlweise kann dieser Wein auch ganz leicht angekühlt bei ca. 14 °C serviert werden.

Herstellung

Die Basis dieses Weines bilden kerngesunde Dornfeldertrauben. Wichtig beim Anbau des Dornfelder ist in vielen Jahren eine Ertagskorrektur um voll ausgereifte, aromastarke Trauben ernten zu können. Diese werden nach der Lese eingemaischt und auf der Maische vergoren. Nach ca. 5-8 Tagen ist die Gärung fast beendet und die Maische wird abgepresst.

Speiseempfehlung

Dornfelder ist ein idealer Begleiter zu vielen Speisen. Gehaltvolle Dornfelder passen besonders zu Wildgerichten, Lamm und kräftigen Braten. Im Sommer bietet er, leicht gekühlt, auch fruchtigen Trinkspaß und eignet sich zu Gegrilltem.

Lagerfähigkeit

Unsere roten Gutsweine sind gehaltvoll, kräftig ausgebaut und entwickeln sich positiv. Den höchsten Trinkspaß bieten Sie oftmals nach 2-3 Jahren Flaschenreife. Ausgetrunken sollten Sie dennoch nach ca. 5 Jahren sein.

Rebsorte

Der Dornfelder ist eine frühreifende rote Rebsorte.  Der Wein aus Dornfelder hat eine schwarzrote Farbausprägung und einen fruchtigen Geschmack. Die Säureausprägung ist eher moderat, was säureempfindlichen Verbrauchern entgegenkommt. Mit dem hohen Farbstoffgehalt geht auch ein hoher Gerbstoffanteil einher. August Herold erhielt sie 1955 als Neuzüchtung an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg durch Kreuzung der Sorten Helfensteiner und Heroldrebe. Benannt ist sie nach dem Kameralverwalter Immanuel Dornfeld, dem Gründer der Weinbauschule. Gemeinhin gilt der aus Dornfelder gewonnene Wein als harmonisch.

Ertrag

90hl/ha

Lese

  • Weinnummer: Nr. 14
  • Flaschengröße: 0,75 Liter
  • Mostgewicht: 79° Oe
  • Vorhandener Alkohol: 12,0 % vol.
  • Gesamtzucker: 7,4 g/l
  • Gesamtsäure / Weinsäure: 5,4 g/l
  • Optimale Trinktemperatur: 14-16 °C

Zusätzliche Information

alkohol

12,0 % vol.

restsuesse

7,4 g/l

gesamtsaeure

5,4 g/l

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Nr. 14 – 2016er Dornfelder | trocken”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.